Gesellschaft für Werdenberger Geschichte und Landeskunde

WERDENBERGER GESCHICHTE|N 4

Der vierte Band der WERDENBERGER GESCHICHTE|N erscheint

Ende Januar/Anfang Februar 2024. Bestellen können Sie ihn über

Diese Website jetzt schon. Nach Erscheinen ist er selbstverständlich

auch im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-9524969-3-0).

 

Nach Jahrhunderten heftiger Auseinandersetzungen vermochte sich im 19. Jahrhundert das naturwissenschaftliche Weltbild gegenüber den zuvor religiös und philosophisch geprägten Weltanschauungen durchzusetzen. Zu den bedeutenden, am Übergang vom 19. ins 20. Jahrhundert aktiven naturwissenschaftlichen Exponenten von internationalem Renommee sind auch drei Werdenberger zu zählen. Ihre herausragenden Leistungen drohen jedoch in breiten Kreisen in Vergessenheit zu geraten. Deshalb stehen sie im Mittelpunkt des vierten Bandes der WERDENBERGER GESCHICHTE|N: der an der Königlichen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin tätige Lichenologe, Professor der Botanik und Pionier der Mikroskopie Simon Schwendener (1829–1919), der wegweisende Chirurg, Generalarzt im Spanischen -Amerikanischen Krieg und begnadeter Reiseschriftsteller Nicholas Senn (1844–1908) und der Amazonasforscher im brasilianischen Belém – zuletzt Professor für Biologie und Tiergeografie an der Universität Bern – Emil August Göldi (1859–1917). Eine Zeit lang war er auch Verwalter des Kolonisationsprojekts Colônia Alpina in Brasilien, wo der spätere Buchser Schreiner Walter Küng einen kurzen Teil seiner Kindheit verbrachte. Nach der Rückkehr nach Europa verdiente dieser sich seine Sporen als Wandergeselle im Wilhelminischen Deutschland.

Im zweiten Buchteil befassen sich der Ökologe Mario F. Broggi und der Wasserbauingenieur Christian Göldi mit den 40 Jahren alten Bemühungen um die notwendige Revitalisierung des Alpenrheins, die noch immer auf den Spatenstich wartet. Ein abschließender Beitrag vermittelt Einblicke in die Wartauer Talebene vor dem Bau der heutigen Rheindämme und in die wissenschaftliche Untersuchung eines beeindruckenden Stücks  Rheinholz.

 

280 Seiten, ĂĽber 500 Abbildungen, fester Bucheinband

Preis: 50 Franken (zuzĂĽglich Versandkosten).

 

 

Buch bestellen