Gesellschaft für Werdenberger Geschichte und Landeskunde

Flussfilmfestival Werdenberg/Liechtenstein: Neu am 24. bis 26. September 2020

24.09.2020

Der Anfang Juli 2020 im SKINO Schaan und auf Schloss Werdenberg vorgesehene Anlass ist infolge Corona-Pandemie auf September 2020 verschoben.  

Das von der Gesellschaft für Werdenberger Geschichte und Landeskunde WGL und der  Werkstatt Faire Zukunft  in Zusammenarbeit mit mehreren regionalen Organisationen und Institutionen organisierte Flussfilmfestival Werdenberg/Liechtenstein steht unter dem Titel «Vom Alpenrhein zum Balkan und zurück – Freiheit für die Flüsse».
Der Alpenrhein war einst ein Naturjuwel und Lebensraum für unzählige Pflanzen- und Tierarten. Heute ist er ein gebändigter, kanalisierter Strom und durch Hochwasserschutzdämme von seinen Nebengewässern abgetrennt. Ein Gebot der Zeit heisst «Rheinaufweitungen».
Auf dem Balkan ist die Situation genau umgekehrt: Nirgendwo in Europa findet man eine so überwältigende Vielzahl an nahezu unberührten Fliessgewässern: Noch gibt es kristallklare Bäche, Wildflüsse mit ausgedehnten Schotterflächen, intakte Auwälder, tiefe Schluchten, spektakuläre Wasserfälle und unterirdische Karstflüsse. Doch dieses Juwel ist bedroht: Rund 3000 Wasserkraftwerke sollen in den Balkanländern in den nächsten Jahren gebaut werden.
Das Flussfilmfestival Werdenberg will mit ausgewählten Filmen auf die Schönheit der Flüsse aufmerksam machen und die Anwohnerinnen und Anwohner sowie die Entscheidungsträger motivieren, dem Rhein Raum und Dynamik zurückzugeben. Schützen wir die Balkanflüsse, öffnen wir den Alpenrhein!

Donnerstag, 24. September 2020
18 Uhr, SKINO Schaan

Freitag, 25. September 2020
Ab 18 Uhr, Schloss Werdenberg, mit Balkanjazz und Möglichkeit zum Abendessen im Schlosshof

Samstag, 26. September 2020
10 bis 14 Uhr, Schloss Werdenberg mit Brunch

Weitere Informationen und Programm siehe: www.flussfilm.org   

 

HJR