Gesellschaft für Werdenberger Geschichte und Landeskunde

Carl Hilty und die direkte Demokratie

05.07.2022

Vortrag Carl-Hilty-Forum, Schloss Werdenberg, 5. Juli 2022, 19.00 Uhr, von Prof. Dr. Stefan G. Schmid (Universität St. Gallen)

Als Staatsrechtler beschäftigte sich Carl Hilty eingehend mit der direkten Demokratie, wie sie sich hierzulande in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts durchzusetzen vermochte. Der historisch und philosophisch denkende Jurist schrieb der direkten Demokratie eine erzieherische Wirkung zu, wobei er besonderes Gewicht auf das Referendum als «Eckstein der politischen Freiheit» legte. Hilty, der dem zeitgenössischen Parlamentarismus kritisch gegenüberstand, gehörte ab Ende 1890 selbst dem Nationalrat an. Dort hatte sich der Freisinnige gleich zu Beginn seiner Tätigkeit mit der Einführung der Volksinitiative auf Teilrevision der Bundesverfassung auseinanderzusetzen. Der Vortrag beleuchtet Hiltys Beitrag als Wissenschaftler und Politiker zur Grundlegung der modernen direkten Demokratie in der Schweiz.

HJR